(th) Bei strömendem Regen startete mit einer Woche Verspätung auch die Meisterschaft der 3. Liga. Trotz erneut misslichem Wetter konnte die Runde erfolgreich durchgeführt werden. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der 2. Liga, heisst dieses Jahr die klare Devise der Wollerauer: Wiederaufstieg – was bei dem Teilnehmerfeld aber sicher nicht ganz einfach wird.

In Altendorf gings am Samstag für die Drittligisten um die ersten Punkte, nachdem die erste Runde in Hochdorf wegen Gewitter verschoben wurde. Im ersten Spiel gegen das Mixed-Team Root/Neuenkirch wurden beide Defensivabteilungen von Anfang an gefordert, damit das ganze bei diesem Sauwetter nicht zu einer Service-Schlacht ausartete. Mit etwas mehr Effort und Glück gewannen die Wollerauer dank ein paar schönen Spielaufbauten beide Sätze auf dem nassen Terrain, und konnten die ersten beide Punkte einfahren.

Schiere Verzweiflung in Spiel Nr. 2
Gegen die Urner aus Amsteg (gespickt mit ehemaligen NLA-Hinterleuten) wurde der Service-Schläger Sepp Holdener auf eine harte Probe gestellt: was die gegnerische Defensivabteilung bei diesen äusseren Bedingungen alles kratzte, grenzte schier an ein Wunder. Einzig die Offensive des Gegners tat nichts dergleichen. Das war mitunter auch ein Grund, wieso die Ausserschwyzer solange mithalten konnten. Leider gingen aber beide Sätze verloren.

Rehabilitation gegen TSV Rotkreuz 2001
Die nassen Tenues zum dritten Mal angezogen, hiess der letzte Gegner Rotkreuz. Ohne grosse Umschweife gewannen die Höfner beide Sätze klar, und liegen mit einem Spiel weniger hinter den beiden Mitfavoriten Amsteg und Altendorf auf dem dritten Platz.

Weiter geht’s am 23. Juni in Reiden, bevor dann am 30. Juni erneut Altendorf der Austragungsort ist.

Es spielten
Wollerau 1: Heuberger, Holdener, Kämpfer, Reiner, Stössel Peter, Ulrich.
Altendorf 2: Covre, Hitz, Huber Annika, Huber Christian, Maloku, Schuler, Züger Stefan.

Resultate

Wollerau 1 vs. Root/Neuenkirch…2:0 (15:14, 14:12)
Wollerau 1 vs. Amsteg…0:2 (7:11, 14:15)
Wollerau 1 vs. Rotkreuz…2:0 (11:5, 11:9)

FBR Altendorf 2 vs. Rotkreuz…2:0 (15:13, 11:6)
FBR Altendorf 2 vs. Kriens…2:0 (12:10, 11:6)
FBR Altendorf 2 vs. Amsteg…1:1 (10:12, 11:7)
FBR Altendorf 2 vs. Amsteg…1:1 (5:11, 11:7)

Rangliste

(nach 1 Runde)
1. FBT Amsteg (7 Punkte; 4 Spiele)
2. FBR Altendorf 2 (6 P.; 4 Sp.)
3. Faustball Wollerau 1 (4 P.; 3 Sp.)
4. TSV Rotkreuz 2001 (4 P.; 4 Sp.)
5. Root/Neuenkirch (3 P.; 3 Sp.)
6. STV Willisau I (2 P.; 3 Sp.)
7. STV Kriens (2 P.; 3 Sp.)
8. Faustball Nidwalden (0 P.; 4 Sp.)

X