Wollerau 1 und 2 mit guten Leistungen in die Hallensaison gestartet

Wollerau 1 und 2 mit guten Leistungen in die Hallensaison gestartet

Wollerau 1
Hinten von links nach rechts: Daniel Beeler, Raphael Häberlin, Simon Kämpfer, Peter Kälin.
Vorne v.l.n.r.: Roman Müller, Marco Keller, Thomas Fuchs.

(sk) Am vergangenen Samstag starteten die Herren von Faustball Wollerau in Hochdorf (LU) in die 2. Liga-Meisterschaft. Beide Mannschaften zeigten gute Leistungen, jedoch mit unterschiedlicher Ausbeute: Während Wollerau II zwei Siege feiern konnte, verlor die erste Mannschaft beide Spiele.

Als Auftakt stand das klubinterne Derby auf dem Programm. Den ersten Satz konnte das routinierte Wollerau II mit gewohnt druckvollem Spiel klar für sich entscheiden. In der Folge legte die erste Mannschaft die anfängliche Nervosität ab und es entwickelte sich ein ausgeglichener und spannender Schlagabtausch, welche hauchdünn zu Gunsten von Wollerau I ausging. Im Entscheidungssatz zog Wollerau I schon früh davon. Gegen Ende des Spiels kehrte jedoch die anfängliche Nervosität zurück, während sich die zweite Mannschaft noch einmal steigerte und das Prestigeduell letztendlich knapp gewann.

Schwung mitgenommen Diesen Schwung vermochte Wollerau II gegen Satus Luzern mitzunehmen. Das Team dominierte den Gegner phasenweise nach Belieben und setzte sich mühelos in zwei Sätzen durch. Auch im letzten Match gegen Neuenkirch erwischte Wollerau II einen optimalen Start (11:6). Dann jedoch machten sich insbesondere im Angriff die Strapazen des Tages bemerkbar, weshalb Neuenkirch mit einer starken Leistung sowohl den zweiten als auch den dritten Satz und somit das Spiel für sich entscheiden konnte.

Anspruchsvolle Herausforderung für Wollerau I Auf Wollerau I wartete im zweiten Spiel mit 1. Liga-Absteiger Kriens, die wohl stärkste Mannschaft im Teilnehmerfeld. Den ersten Satz gewannen die Wollerauer mit einer Glanzleistung überraschend deutlich. Dagegen ging der zweite Durchgang ebenso klar an Kriens, die sich gesteigert hatten, während Wollerau leicht abbaute. Im dritten Game legten die Höfner einen veritablen Fehlstart hin. Dieser liess sich auch durch die nachfolgende Aufholjagd nicht mehr kompensieren, weshalb der finale Satz mit 11:8 verloren ging.

Gute Ausgangslage Die Ausgangslage nach der ersten Runde ist für beide Wollerauer Mannschaften gut: Wollerau II befindet sich punktgleich mit zwei anderen Teams in der Verfolgerrolle des Leaders Kriens. Wollerau I konnte zwar punktemässig noch nicht reüssieren. Vor dem Hintergrund, dass Wollerau I ein Spiel weniger als die anderen Mannschaften absolviert hat und bereits auf den Leader Kriens getroffen ist, dürfte das Team mit einer ähnlichen Performance in der zweiten Runde ins obere Mittelfeld vorrücken.

Resultate

Wollerau 1 vs. Wollerau 2….1:2 (6:11, 12:10, 10:12) Wollerau 1 vs. Kriens….1:2 (11:5, 5:11, 8:11)

Wollerau 2 vs. Satus Luzern….2:0 (11:3, 11:7) Wollerau 2 vs. Neuenkirch….1:2 (11:6, 6:11, 7:11)

Rangliste
(Alle 3 Spiele, ausser Wollerau 1 mit 2 Spielen) 1. STV Kriens (6 P.) 2. Audacia Hochdorf (4 P.) 3. STV Neuenkirch (4 P.) 4. Faustball Wollerau 2 (4 P.) 5. STV Reiden (2 P.) 6. Faustball Wollerau 1 (0 P.) 7.Satus Luzern (0 P.)
X