Bei den Män­nern gewann Titelvertei­di­ger Diepold­sau alle Spiele in der Qual­i­fika­tion, zulet­zt gegen Ver­fol­ger Ober­ent­felden. Die Rhein­taler sind deshalb erster Favorit auf die Goldmedaille. Trotz der Nieder­lage im Direk­t­du­ell kon­nte auch Ober­ent­felden in dieser Hal­len­sai­son überzeu­gen. Das Team von Chris­t­ian Zbinden möchte deshalb möglichst fehler­los spie­len und Diepold­sau her­aus­fordern. Bewähren müssen sich diese bei­den Mannschaften vor­erst im Halb­fi­nal. Dort tritt Diepold­sau auf Wid­nau. Leicht machen wollen es die Wid­nauer dem Titelvertei­di­ger nicht. Bish­er musste Wid­nau in der Halle wegen ein­er Ver­let­zung auf Angreifer Cyrill Schreiber verzicht­en. Erst in der let­zten Runde kon­nte Elgg-Etten­hausen die Qual­i­fika­tion für den Finalevent sich­er­stellen. Gegen Ober­ent­felden möchte Elgg-Etten­hausen aber Revanche für die klare Nieder­lage in der Qual­i­fika­tion nehmen. Die bei­den Halb­fi­nal­gewin­ner spie­len am Son­ntag um den Meis­ter­ti­tel, die Ver­lier­er um die Bronzemedaille.

Jona kon­nte bei den Frauen alle sieben Spiele der Qual­i­fika­tion gewin­nen. Schlieren ver­lor nur das Direk­t­du­ell mit Jona und schloss die Vor­runde auf dem zweit­en Platz ab. Dahin­ter sicherten sich Ober­ent­felden-Amsteg und Diepold­sau die Plätze in der Final­runde. Nach­dem Diepold­sau die Teil­nahme in Pfäf­fikon erst in den let­zten Spie­len schaffte, haben die Rhein­ta­lerin­nen im Halb­fi­nal gegen Jona nichts zu ver­lieren. Sie möcht­en möglichst lange mit den Favoritin­nen mithal­ten. Im zweit­en Halb­fi­nal trifft Schlieren auf Ober­ent­felden-Amsteg. Für Ober­ent­felden-Amsteg geht es darum, die klare Vor­run­den-Nieder­lage zu vergessen. Schlieren möchte natür­lich nach der guten Qual­i­fika­tion in den Final.

Die Spiele in der Sporthalle MPS Weid in Pfäf­fikon (SZ) ver­sprechen viel Span­nung. Der Organ­isator, Faust­ball Woller­au, sorgt für die Zuschauerin­nen und Zuschauer mit der Fes­t­wirtschaft für das leib­liche Wohl. Ausser­dem wird in der Nacht des Schweiz­er Faust­ball­sports am Sam­stagabend die Wahl des Faustballers/der Faust­bal­lerin des Jahres durchge­führt. Vor den Final­spie­len am Son­ntag find­et ein Demo­spiel der Schweiz­er U14-Auswahl statt.

 

(Markus Roth, Medi­enchef Swiss Faust­ball)

Qual­i­fika­tion­ssieger und Titelvertei­di­ger Diepold­sau

X