Wollerau 2
Hinten von links nach rechts: Thomas Ronner, Thomas Fuchs, Daniel Beeler, Urs Reiner.
Vorne v.l.n.r.: Sepp Holdener, Christian Graf. Nicht auf dem Foto: Björn Widler, Pascal Ulrich, Ramon Häberlin.

Die Ausgangslage vor der vierten und letzten Meisterschaftsrunde der 2.-Liga-Faustballer präsentierte sich äusserst spannend. Weggis und Alpnach führten die Rangliste an, knapp dahinter lauerten Wollerau und Root. Da Root seine ersten beiden Spiele gewann, wurde es noch spannender.

In der Partie gegen Alpnach kam Wollerau aber nie richtig auf Touren. Klar (5:11, 6:11, 5:11) mussten sich die Höfner im Spitzenkampf geschlagen geben – was das Ende der Titelträume bedeutete. Da Alpnach sogleich auch gegen Weggis gewann, beendeten die Obwaldner die Saison auf dem ersten Rang. Die zweite Mannschaft von Faustball Wollerau konnte sich im abschliessenden Spiel gegen Weggis mit 12:10, 11:8 und 11:7 durchsetzen und den dritten Rang sichern – punktgleich mit Root, das aufgrund der bessere Bilanz aus dem Direktduell Rang zwei einnahm. Somit stellt Wollerau auch in der nächsten Saison in der ersten und zweiten Liga je ein Team.

(Höfner Volksblatt)

Rangliste

1. STV Alpnach (14 Punkte)
2. STV Root (12 P.)
3. Faustball Wollerau 2 (12 P.)
4. STV Weggis (10 P.)
5. TSV Rotkreuz 1 (8 P.)
6. TSV Rotkreuz 2 (6 P.)
7. SG Willidorf (4 P.)
8. STV Neuenkirch (4 P.)
9. Satus Luzern (2 P.)

X