Die Senioren-Equipe von Faustball Wollerau überzeugte am Samstag in der Riedmatt­ Turnhalle vollends. Im ersten Spiel gegen Satus Luzern nahm Holdener (unten rechts) zur perfekten Zeit ein Time-out, welches das Hoch der Luzerner, die unmittelbar danach vier Servicefehler produzierten, beendete. Die Höfner siegten 11:8 und11:8.

Die Partie gegen den TSV Luzern war die erste und letzte der Saison, in der Wollerau über drei Sätze gehen musste. Nach schwachem ersten Satz erholten sich die Wollerauer, den dritten Durchgang entschieden sie dann deutlich (11:3) zu ihren Gunsten.

Gegen Liganeuling und Schlusslicht Arth schliesslich agierte Fuchs (hinten links), sonst als Hintermann spielend, auf eigenen Wunsch vorne am Netz. Er trug zum 2:7-Rückstand bei, doch seinem Wunsch nach Rückbeorderung auf die Stammposition kam Captain Widler (hinten Mitte) nicht nach. Diese Entscheidung war goldrichtig, konnten die Wollerauer den ersten Satz doch noch 11:9 gewinnen und auch den zweiten für sich entscheiden.

Nach mehrjähriger Pause wurde somit der Titel der lnnerschweizer Senioren-Meisterschaft wieder nach Wollerau geholt. Zu diesem Erfolg trugen auch Ronner (vorn links) und Schwitter (hinten rechts) bei.

X