Zum Schluss es fein’s Plättli

Im Restau­rant Veren­ahof lie­fen die Kar­ten heiss. Letz­ten Mitt­woch in den Sport­fe­ri­en fand der all­jähr­li­che Jas­sa­bend statt. Die Anwe­sen­den, neun an der Zahl, spiel­ten über Hand­jass, Schel­len­jass, Schie­ber und Dif­fe­renz­ler um den Sieg. Die bes­ten Kar­ten hat­te David Stös­sel gefolgt von Rapha­el Häber­lin und Tho­mas Heuberger.

Für das leib­li­che Wohl ver­kös­tig­te uns der Veren­ahof-Gast­ge­ber Nadir Hrstic wie gewohnt mit zwei kal­ten Plat­ten. Ein Dank an Peter Stös­sel für den immer wie­der gemüt­li­chen, emo­tio­nel­len und span­nen­den Abend.

Abschluss Hallensaison der Senioren

Am letz­ten Sams­tag wur­de die Schluss­run­de der Meis­ter­schaft Senio­ren A+B aus­ge­tra­gen. Die Woller­au­er Mann­schaft spiel­te vor hei­mi­schem Publi­kum von anfang an bei den vor­de­ren Plät­zen mit.

Die Senio­ren von Wollerau star­te­ten mit 6 Punk­ten aus der Vor­run­de. Das ers­te Spiel gegen Alten­dorf ver­lo­ren die Woller­au­er knapp. Die Mann­schaft hielt zusam­men und ver­such­te, im 2. Spiel gegen Weg­gis zu glän­zen, was auch glück­te. In der letz­ten Begeg­nung gegen den spä­te­ren Meis­ter Rot­kreuz I blie­ben die Woller­au­er aber wie­der ohne Punkte.

Alles in allem war die Hal­len­sai­son für die Senio­ren erfolg­reich. Sie beleg­ten den 2. Platz in der Rangliste.

Rangliste

1. Rot­kreuz
2. Wollerau
3. Altendorf
4. TSV Luzern
5. Weggis
6. Rot­kreuz 2
7. Satus Luzern

Team Wollerau
hin­ten: Mül­ler Wil­li, Schwit­ter, Fuchs
vor­ne Rüt­ti­mann, Wid­ler, Holdener

Medaillenregen für Wollerauer

Ver­gan­ge­nen Sams­tag gegen Abend hat sich die Span­nung gelöst. Die Faust­bal­ler Wollerau sind vor­ne mit dabei. Wollerau 2 erkämpf­te sich in der Schluss­run­de den ers­ten Platz und steigt gleich­zei­tig von der zwei­ten in die ers­te Liga auf. Wollerau 1 lan­de­te in der Schluss­run­de auf dem beacht­li­chen drit­ten Platz.

(Von Paul Diethelm) Ver­gan­ge­nen Sams­tag wur­de in der Sport­hal­le Ried­matt in Wollerau die vier­te und letz­te Run­de in der Faustball-Hal­len­meis­ter­schaft der 2. Liga aus­ge­tra­gen. Sie­ben Teams zu je fünf Spie­ler stan­den auf der 20 mal 20 Meter mes­sen­den gros­sen Hal­le im Ein­satz. Die Spiel­zeit endet jeweils bei 11 Punk­ten mit zwei Bäl­len Dif­fe­renz; in jedem Fal­le aber bei 14:15 Punk­ten. Das Regle­ment des FAKO sagt, dass die erst­plat­zier­te Mann­schaft in die 1. Liga der Zone C auf­steigt woge­gen die letzt­plat­zier­te Mann­schaft in die 3. Liga absteigt. Die Sai­son besteht ins­ge­samt aus 12 Spielen.

Nach­dem jede Mann­schaft drei Spie­le zu etwa drei­vier­tel Stun­den zu absol­vie­ren hat­te, ist doch Eini­ges an Kon­di­ti­on ver­langt. Für Span­nung bei die­sem letz­ten und ent­schei­den­den Hal­len­meis­ter­schafts­s­spiel war also gleich ab Beginn gesorgt, ins­be­son­de­re für Wollerau 2 wel­che als Zweit­plat­zier­te sich ins­be­son­de­re gegen den Riva­len STV Alp­nach behaup­ten muss­ten. Tak­tik und Zusam­men­spiel gehö­ren zur Stär­ke einer Mann­schaft wie Spe­zia­lis­ten für Weit- oder Kurz­schlä­ge knapp über die Mit­tel­li­nie. Und all die­se Eigen­schaf­ten kamen Wollerau 2 zugute.

Schluss­end­lich plat­zier­te sich Wollerau 2 mit 16 Punk­ten und Sät­ze von 20:11 mit 31 Bäl­len ehren­voll auf dem ers­ten Platz. Dies bedeu­tet gleich­zei­tig auch ein Auf­stieg von der zwei­ten in die ers­te Liga. Für das Team nicht nur eine Ehre son­dern auch mit grös­se­ren sport­li­chen Ver­pflich­tun­gen ver­bun­den. Man möge sich erin­nern, vor etli­chen Jah­ren gehör­ten die Woller­au­er Faust­bal­ler gar der Natio­nal­li­ga B an, also noch­mals eine Stu­fe höher. Die Riva­len STV Alp­nach mit 14 Punk­ten und Sät­ze von 16:13 mit 38 Bäl­len muss­ten somit mit dem zwei­ten Platz Vor­lieb neh­men. Eben­falls mit 14 Punk­ten und Sät­ze von 16:11 mit 20 Bäl­len erreich­te das Team Wollerau 1 gleich den beacht­li­chen drit­ten Rang auf der Tabellenrangliste.

Dani­el Bee­ler als Tech­ni­scher Lei­ter die­ser Faustball-Hal­len­meis­ter­schaft zeig­te sich nach der Rang­ver­kün­di­gung sicht­lich erleich­tert, ins­be­son­de­re natür­lich über den Sieg und Auf­stieg in die ers­te Liga des Teams Wollerau 2 und den unfall­frei ver­lau­fe­nen sport­li­chen Nach­mit­tag. Bereits nächs­ten Sams­tag, 18. Febru­ar geht es wie­der wei­ter mit der A und B‑Senioren.

Rangliste

1. 16 Punk­te: Faustball Wollerau 2 mit gleich­zei­ti­gem Auf­stieg von der 2. Liga in die 1. Liga (Sät­ze 20:11, 31 Bälle)
2. 14: STV Alp­nach 16:13, 38
3. 14: Faustball Wollerau 1 16:11, 20
4. 14: STV Root 15:12, ‑15
5. 14: STV Weg­gis 14:12, 32
6. 10: STV Rei­den 18:-32
7. 2: SATUS Luzern 6:22, ‑74 und somit in die drit­te Liga abgestiegen.

X